Die aktuellen Termine der Liebesakademie im ZEGG

Liebe Menschen in und um Berlin, es gibt noch einige freie Plätze in den nächsten Wochen:

Termine der Liebesakademie im ZEGG, www.liebesakademie.org, mit Roger Balmer und Susanne Kohts und Team:

Wege zu Hingabe und Fülle – unser Basiskurs 24.-27. November 17
Wie erlebe und erschaffe ich die sinnliche und erotische Berührung und Begegnung, die ich mir wünsche?
Wir reisen dazu durch die Welt der Berührung und entdecken :
– uns selbst als Liebespartner
– die Kraft von Hingabe und Führen
– die Freiheit, die entsteht durch Erlaubnis geben und Grenzen setzen
– zu kommunizieren, wo etwas unangenehm ist, ohne das der Kontakt abbricht
– die Sprache für unsere Wünsche
– lernen durch beobachten
Ein Wochenende mit viel spielerischer, sinnlicher Praxis, Forum und geistiger Inspiration.

Neu! Die Kunst mehrere zu lieben 8.-10. Dezember 17
Ein Seminar für Singles, die sich für dieses Thema interessieren, für Paare, die vor der Frage stehen, ob sie ihre Liebe öffnen und für bestehende Liebesnetzwerke, die sich vertiefen wollen.Und was ist das Potential einer Mehrliebe?
Was ist das richtige Tempo in einer Beziehung, die sich öffnen will, was ein konstruktiver Umgang mit Verlustangst, Vergleich, Überforderung?
Mit Forum, Männer-und Frauenkreisen, sinnlichen Berührungsritualen, Meditation, Trance und Wissensinspiration.

Schnupperkurs 15.-17. Dezember 17
„Ein anders sinnliches Leben ist möglich“.
An diesem Wochenende besteht die Möglichkeit die Arbeit und die Seminare der Liebesakademie, die 2018 stattfinden werden, kennenzulernen.
Wir werden Schwerpunkte, Methoden und Inhalte der verschiedenen Liebesakademiekurse von 2018 spiegeln, und der Kurs ist damit eine Möglichkeit für ein erstes Eintauchen in die Atmosphäre, die Erfahrungsräume und den Geist unserer Veranstaltungen.

herzlicher Gruss, Roger und Susanne

Weitere Infos und Anmeldung hier: www.liebesakademie.org

Ram Teid

Ich informiere, unterhalte und verbinde Menschen. Ich bin Zeitungsmacher und Netzwerker. Das habe ich schon immer gerne getan, von der Schülerzeitung über die Tageszeitung hin zu meinen heutigen Newsletterprojekten und Websites. Durch meine Informationen finden Menschen Gleichgesinnte. Zusätzlich werden sie gut unterhalten, denn Humor ist mir wichtig.